N.H. Young Volleys fahren ins Ries

Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr treten die Damen 1 der N.H.Young Volleys beim FSV Marktoffinen an. Ein ganz spezielles Auswärtsspiel wenn man die Spielhalle betrachtet:

Extrem schmal, sehr niedrig, wenig Platz hinter dem Feld und noch dazu Fans die quasi direkt am Spielfeldrand sitzen. Young Volleys Vorsitzender Carsten Böhm sagt: „Im Gegensatz zur Mannschaft hat die Halle kein Regionalliga-Niveau. Als wir im vergangenen Jahr erstmals dort gespielt haben, sind wir schon etwas überrascht gewesen, in so einer „kleinen Kiste“ spielen zu müssen. Aber jammern hilft nichts, die Rieser haben eine Ausnahmegenehmigung und alle anderen Mannschaften müssen dort auch antreten.“

Coach Marc d’Andrea sieht das Thema Halle entspannt: „Wir freuen uns auf das Spiel. Die Atmosphäre ist eher familiär, das Publikum fair und die Stimmung in der kleinen Halle toll. Im vergangenen Jahr haben wir die schwierige Halle zu unserem Vorteil genutzt. Wir müssen uns auf uns und unser Spiel konzentrieren und nach zuletzt zwei schwächeren Spielen wieder unseren Rhythmus finden.“

Die Gastgeber haben jedenfalls gerade „einen Lauf“: nach zwei Niederlagen zum Saisonstart konnten sie die letzten drei Spiele gewinnen und liegen aktuell mit9 Punkten auf Platz 4 der Tabelle, die aufgrund der sehr unterschiedlichen Anzahl an Spielen aber immer noch nur bedingte Aussagekraft hat. Fakt ist aber: die Rieserinnen haben gegen Hahnbach (2:3) und Friedberg (0:3) verloren, Gegner welche die Young Volleys aber mit 3:2 (Hahnbach) und 3:0 besiegt haben. Auch die Bilanz der vergangenen Saison – 2 Siege – spricht für die Oberfränkinnen. Dazu nochmals Vorsitzender Böhm: „Dies sind alles Fakten die nur auf dem Papier stehen, in dieser Liga kann in dieser Saison wohl jeder gegen jeden gewinnen oder aber auch verlieren. Entscheiden wird von Spiel zu Spiel die jeweilige Tagesform der Gegner, so wird es auch am Samstag sein. Beide Teams verfügen über ein starkes Service, wer das besser durchbringt wird wohl am Ende der Sieger sein.“