Relegation: N.H. Young Volleys II vs. BSV Bayreuth

Foto: Helmut Keiling

Wer dachte die Volleyballsaison wäre für die N.H.Young Volleys schon beendet hat sich kräftig getäuscht. Die 2.Mannschaft hat als Aufsteiger in der Bezirksliga Oberfranken eine fulminante Saison gespielt und nur 3 von 18 Spielen verloren. Dies reichte in der Endabrechnung zu Platz 2 und berechtigt nun zu Relegationsspielen um den Aufstieg in die Landesliga Nord-Ost. Hier nehmen normalerweise der Drittletzte aus der Landesliga (BSV Bayreuth), der Zweitplatzierte der Bezirksliga Oberpfalz (SV Hahnbach 2) und der Vizemeister der Bezirksliga Oberfranken (N.H.Young Volleys 2) teil. Nachdem Hahnbach verzichtet hat und sich aus der dortigen Bezirksliga auch kein Nachrücker fand, bestreiten die Relegation nun eben nur zwei Mannschaften: der BSV Bayreuth und die Nachwuchstruppe der N.H.Young Volleys.

Das Spiel findet am Sonntag 2.4. um 14:00 Uhr in der 3-fach Halle in Neudrossenfeld statt.

Die Mädels aus Neudrossenfeld und Hollfeld wollen gegen den klassenhöheren Gegner ihrer tollen Saison möglichst noch die Krone aufsetzten und den zweiten Aufstieg in Folge perfekt machen. Dazu müssen die Mädels von Coach Norman Neugebauer aber eine Saisonbestleistung abrufen.

Vorsitzender Carsten Böhm betrachtet das erst einmal realistisch:“Der BSV ist der Favorit, wir sind der Underdog. Das Team vom BSV ist ja nicht umsonst das Klassenhöhere, hier stehen mit Bine Beller, Nina Baldini und Susi Brigaldino auch drei Spielerinnen im Kader die über ausgezeichnete Qualität und auch entsprechende Erfahrung verfügen. Alle Drei haben ja auch schon in höheren Klassen gespielt. Da auch der Rest des Kaders gute Qualität hat, wundert es mich schon, dass die Mannschaft so weit hinten in der Landesliga gelandet ist. Unser Team hat eine tolle Saison gespielt und nun in der „Zugabe“ nichts zu verlieren. Wir können befreit aufspielen, niemand erwartet einen Sieg und den Aufstieg. Lassen wir uns überraschen was geschieht.“

Coach Norman Neugebauer hat mit seiner Truppe in dieser Woche nochmals gut trainiert und die Mädels sicherlich perfekt auf das Spiel vorbereitet. Auf zwei Spielerinnen muss der Trainer allerdings verzichten: Libera Olivia Cicek laboriert an einem Bänderriss, Außenangreiferin Antonia Schwenk befindet sich im Schüleraustausch. Die sehr junge Heimmannschaft freut sich auf eine möglichst große Kulisse und eine entsprechend lautstarke Unterstützung.

Folgende Mädels stehen im Kader: Larissa Klob, Elena Schleuppner, Leonie Schwarz, Nadine Seidler, Anna-Lena Bauer, Hannah Lauterbach, Carla Rönn, Vera Schaller, Jule Spindler und Sandra Ullrich.

 

(Auch im Namen der zweiten Damen der N.H. Young Volleys einen herzlichen Dank an Helmut Keiling für das Foto!)