Erfolgreicher Spieltag für Damen 2

Am Samstag war es endlich so weit, die zweite Damenmannschaft der N.H. Young Volleys startete vor heimischer Kulisse in die neue Saison. Zu Gast waren der BTS Bayreuth I und die SG Rödental. Hochmotiviert freuten sich die jungen Spielerinnen endlich das zu zeigen, wofür man die ganze Saisonvorbereitung trainiert hat. Mit einem guten Teamgeist, auf und außerhalb des Spielfeldes, konnte man beide Spiele mit einem klaren 3:0 für sich entscheiden.

Der Sieg gegen BTS I

Beim ersten Spiel stand auf der anderen Netzseite gleich ein nicht zu unterschätzender Gegner. Die erfahrenen Spielerinnen aus Bayreuth, welche letztes Jahr noch in der Landesliga spielten, waren motiviert und wollten den ersten Sieg auf ihrem Konto verbuchen. Dennoch sind auch die Spieler aus Neudrossenfeld nicht zu unterschätzen. Mit starken Angriffen auf Außen und über die Mitte hatten die Bayreutherinnen sowohl im Block als auch in der Abwehr deutliche Schwierigkeiten, dem Druck der N.H. Young Volleys Stand zu halten. Somit gewann man den ersten Satz mit 25:20. Im zweiten Satz hat man eindeutig zu viele Aufschlag- und Angriffsfehler gemacht und lag somit mit 5 Punkten zurück. Bei einem Stand von 8:13 für Bayreuth nahm Trainerin Sandra Ullrich ihre zweite Auszeit und versuchte die Spielerinnen zu motivieren.  Nach zwei starken Aufschlagserien von Nicki Naumann und Antonia Schwenk waren die Neudrossenfelderinnen wieder im Spiel. Und somit konnte man den zweiten Satz ebenso wie den ersten Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Im dritten Satz wollte man den Sack zu machen und sich die ersten 3 Punkte auf dem Tabellenkonto sichern. Dort stimmte wirklich alles, die Annahme kam perfekt, das Zuspiel wurde schnell und überlegend gestellt und man konnte im Angriff punkten. Die Bayreutherinnen haben jedoch nicht aufgegeben und haben versucht mitzuhalten. Jedoch war auch in diesem Satz das Team um Mannschaftskapitänin Lisa Moser stärker und gewann diesen mit 25:23.

Der zweite Sieg gegen SG Rödental

Der erste Satz gegen den Aufsteiger in die Bezirksliga startete. Auch hier waren die Young Volleys wieder eine starke Truppe auf dem Feld. Die eingewechselte Stella Stadter, auch „Mutti“ genannt, brachte nochmals ordentlich Stimmung auf das Spielfeld. Durch gute Blockarbeit und Abwehraktionen von Anna-Lena Bauer und Olivia Cicek fiel es den Spielerinnen aus Rödental nicht leicht, Angriffspunkte zu machen. Somit gewannen die Young Volleys den ersten Satz mit 25:18. Hochmotiviert ging es in den zweiten Satz und auch in diesem konnten die N.H. Young Volleys beweisen, dass sie eine starke und eingespielte Mannschaft sind. Man konnte an der Reaktion der Fans sehen, dass jede einzelne Spielerin auf dem Feld glänzte. Die Spielerinnen aus Rödental hatten zu kämpfen, die starken Aufschläge der Young Volleys zum Zuspieler zu spielen und am Block vorbei zu kommen. Der Satz wurde mit einem starken Aufschlag von Zuspielerin Jule Spindler mit 25:16 gewonnen. Der dritte und letzte Satz, nun wollten die Young Volleys das zweite Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. Und auch dies gelang ihnen. Der Rödentaler Trainer versuchte mit zwei Auszeiten seine Spielerinnen zu pushen und die Neudrossenfelderinnen zu verunsichern. Dies war jedoch erfolglos, die Young Volleys spielten abgezockt ihr Spiel herunter. Die Zuschauer kamen durch die starken Angriffe aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Und auch im letzten Satz konnte man wieder unter Beweis stellen, dass man eine aufschlagstarke Mannschaft ist. Durch Aufschlagserien, unter anderem von Vanessa Fechner, wurde der Satz mit einem klaren 25:16 für sich entschieden.

Dies war ein erfolgreicher erster Spieltag, die N.H.Y.V konnten sich hochverdient die ersten 6 Punkte auf dem Konto sichern.