Niederlage In Erlangen

Niederlage In Erlangen

Am Sonntag den 17.11.2019 reisten die Young Volleys zum TV Erlangen, um dort ihr 6. Saisonspiel zu bestreiten. Nachdem man das Spitzenspiel die Woche zuvor knapp abgeben musst, nahm sich das Team um Trainer Hannes Willmer vor, diese Woche wieder zu punkten, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Die N.H. Young Volleys nahmen sich vor allen vor, die Elemente Annahme und Angriff zu stabilisieren, denn die Annahme war zu fehleranfällig und der Angriff zu wenig druckvoll. Nach einem guten Abschlusstraining am Freitag war das Team auch positiv gestimmt. Am Sonntag musste Sandra Ullrich dann aber leider krankheitsbedingt passen.

Vor vielen mitgereisten Fans startete um 14.00 Uhr das Spiel, doch gleich zu Beginn schlich sich etwas Nervosität ein, sodass Hannes bei 4:6 die erste Auszeit nahm. Darauffolgend wurde das Spiel der Young Volleys stetig konstanter. Primär mit dem Aufschlag konnte man die Erlangener Mädels jetzt unter Druck setzen und setzte sich durch eine Aufschlagserie von Nicki Naumann mit 13:9 ab. Bis zu einem 20:14 konnte man die Führung ausbauen. Bei 21:18 war Willmer erneut gezwungen eine Auszeit zu nehmen und appellierte an die Mannschaft, sich im Angriff konsequenter durchzusetzen und schneller den Punkt zu erzielen. Denn zu diesem Zeitpunkt gab es zu viele lange Ballwechsel, die am Ende der Gegner für sich entschied. Doch leider konnten die Mädels dies nicht ausreichend umsetzen und mussten den Satz 24:26 abgeben.

Den Schwung aus dieser Satzwende, nahm Erlangen mit in Satz 2 und führte von Satzbeginn weg. Auch durch zwei Auszeiten gelang es der Mannschaft nicht, zurück zu einem druckvollen Spiel zu finden, welches sie sich eigentlich vorgenommen hatten. Somit ging auch Durchgang 2 an die Gastgeberinnen (19:25)

Jetzt galt es noch einmal neu durchzustarten und mit Kampfgeist den 3. Satz zu bestreiten. Endlich gelang es dem Team wieder an die gute Phase des ersten Satzes anzuknüpfen und den Gegner unter Druck zu setzen. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Young Volleys oftmals über die Mittelblockposition punkten was dazu führte, dass man sich dauerhaft eine knappe Führung erspielte. Durch eine Aufschlagserie von Hannah Lauterbach konnte man den Vorsprung auf 21:14 ausbauen und sich letztendlich den Satz 25:20 sichern.

Mit neuer Hoffnung traten die Mädels den 4. Satz an. Allerdings stellten die Erlangenerinnen das Team gleich zu Satzbeginn vor Annahmeschwierigkeiten, sodass Trainer Hannes bei 2:6 und 6:12 seine Auszeiten nehmen musste. Eine Aufschlagseire der Mittelfänkinnen führte zu einem 7:18 Rückstand. Einzig die Aufschlagserie von 6 Punkten durch Nicole Steeger lies etwas Optimismus aufkommen. Dennoch musste man sich mit 14:25 geschlagen geben.

Nun heißt es für die N.H. Young Volleys weiter an ihren Schwachstellen zu arbeiten und positiv auf das anstehende Spiel gegen den SV Schwaig zu blicken.

Es spielten: Kristina Böhm, Fanny Gnade, Sophia Höreth, Hannah Lauterbach, Sophie Mayer, Nicki Naumann, Meike Schirmer, Antonia Schwenk, Jule Spindler, Nicole Steeger, Leonie Stöcker

Leave a Reply

Your email address will not be published.