Keine Punkte gegen Regenstauf

Keine Punkte gegen Regenstauf

Am vergangenen Sonntag traten die N.H. Young Volleys die Reise zum nächsten Spitzenspiel an. Tabellendritter Regenstauf empfing die Young Volleys vor heimischer Kulisse. Im Hinspiel mussten sich die Neudrossenfelder Mädels 2:3 gegen Regenstauf geschlagen geben, dafür galt es sich nun zu revanchieren, auch um sich den ersten Platz in der Tabelle zu sichern. Doch leider gelang es den Young Volleys trotz guter Unterstützung der ca. 30 mitgereisten Fans nicht, ihr eigentliches Können aufs Feld zu bringen. So mussten sich die Young Volleys am Ende mit 1:3 (26:24, 14:25, 20:25, 21:25) geschlagen geben.

Vor stimmungsvoller Kulisse startete das Spiel relativ ausgeglichen. Bis zum Punktestand von 11:13 konnten die Gäste gut mit der Heimmannschaft mithalten, verloren dann allerdings durch einige Aufschlagsfehler und einen guten Block auf Seiten der Regenstaufer den Anschluss. Beim Spielstand von 18:22 erfolgte ein Diagonalwechsel und die Spielerinnen konnten sich schließlich, auch mit Hilfe von guten Aufschlägen durch Antonia Schwenk, zurückkämpfen. Mit der neu gefassten Motivation durch die Aufholjagd gelang es den Neudrossenfelder Mädels den Satz mit 26:24 für sich zu entscheiden.

Auch im zweiten Satz verlief das Spiel bis zum Spielstand 10:11 ausgeglichen. Aber wieder verloren die N.H. Young Volleys durch viele Aufschlagsfehler den entscheidenden Anschluss. Dazu hatte auch der Neudrossenfelder Block, durch eine gute und schwer zu lesende Zuspielleistung der Regenstaufer, mit starken Problemen zu kämpfen und so fanden sich die Regenstaufer immer wiedervor einem Einerblock oder konnten sogar blockfrei angreifen. Deshalb hatten die Neudrossenfelder Mädels auch in der Abwehr große Schwierigkeiten. So konnte sich die Heimmannschaft entscheidendabsetzen und die Young Volleys mussten sich mit 14:25 geschlagen geben.

Im dritten Satz liefen das Neudrossenfelder Team von Anfang an einem Rückstand hinterher. In einer Auszeit beim Spielstand 6:11 versuchte Trainer Hannes Willmer seine Mannschaft nochmal zu motivieren, was eine Zeitlang auch funktionierte. Die Mädels konnten sich wieder auf zwei Punkte zurückkämpfen und beim Spielstand 12:14 war der Satzgewinn wieder völlig offen. Diese Phase wurde geprägt von druckvollen und präzisen Aufschlägen der Außenangreiferin Fanny Gnade. Dann ließen die Young Volleys wieder nach und waren 14:22 im Rückstand. Eine weitere Aufholjagd erfolgte, aber der Vorsprung der Regenstaufer war bereits zu groß. Am Ende verloren die Young Volleys den Satz mit 20:25.

Auch der letzte Satz verlief relativ ähnlich. Unkonzentriertheiten in nahezu allen Elementen schlichensich ein und Aufschlagfehler prägten das Spiel der Neudrossenfelderinnen. Auch in diesem Satz reichte die Leistung der Young Volleys nicht aus, die starken Regenstauferinnen zu schlagen. Die Young Volleys verloren den letzten Satz 21:25.

Coach Willmer resümierte etwas enttäuscht: „Wir haben es leider nicht geschafft an die Leistung der vergangenen Woche anzuknüpfen. Leider waren wir zu verkrampft und der Fokus war scheinbar nicht zu 100% auf dem Spiel gelegen. Regenstauf hat stark gespielt und das eiskalt ausgenutzt und dadurch auch verdient mit 3:1 gewonnen.“ Die N.H. Young Volleys stehen nach diesem Spiel ohne Punktgewinn weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und sind punktgleich mit dem ersten TV Erlangen. Nun haben die beiden Mannschaftenallerdings gleich viele Spiele. Der Kampf um die Meisterschaft bleibt also spannend.

Es spielten: Kristina Böhm, Nicole Steeger, Hannah Lauterbach, Antonia Schwenk, Fanny Gnade, Sophia Höreth, Meike Schirmer, Jule Spindler, Nicki Naumann, Sophie Mayer, Sandra Ullrich und Vanessa Fechn

Leave a Reply

Your email address will not be published.